Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: - download pdf or read online

By Angelika Kunz

ISBN-10: 3663082482

ISBN-13: 9783663082484

ISBN-10: 3824474875

ISBN-13: 9783824474875

Beurteilung und Präferenzen von Kunden spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidung der Anbieter über eine geeignete und an den Wünschen und Bedürfnissen der Endabnehmer orientierte Distributionsgestaltung.

Angelika R. Kunz legt eine detaillierte examine alternativer Distributionswege aus Nachfragersicht vor. Theoretisch fundiert identifiziert und bewertet sie relevante Einflusskriterien für das Beschaffungsverhalten. Aus Neuer Institutionenökonomik und Verhaltenswissenschaft erarbeitet sie eine Synthese und entwickelt auf dieser Grundlage ein neues Kaufmodell mit dynamischen Aspekten. Am Beispiel pharmazeutischer Produkte werden die Kauftypologien empirisch untersucht und Empfehlungen für eine kundenorientierte Distributionsgestaltung abgeleitet.

Show description

Read or Download Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien PDF

Best german_9 books

New PDF release: Wertorientierte Steuerung betrieblicher Immobilien

Betriebliche Immobilien zählen zu den größten Vermögenspositionen deutscher Unternehmen. Entwicklungen im Umfeld betrieblicher Immobilien wie Globalisierung, domestic places of work, Unabhängigkeit des Arbeitseinsatzes vom Arbeitsort durch moderne Informations- und Kommunikationstechniken und Flexibilisierung von Arbeitszeiten werden die Rolle betrieblicher Immobilien im Wertschöpfungsprozeß tiefgreifend verändern.

Download e-book for iPad: Inszenierung und Interpenetration: Das Zusammenspiel von by Jochen Hoffmann

Die Beziehungen zwischen Politikern und Journalisten sind insbesondere auf der Ebene bundesdeutscher Eliten ein sensibles Thema. Die Studie analysiert Normen, Strategien und Handlungsmuster, die zur Strukturierung der Interaktionen beitragen. Empirische Grundlage sind 50 Interviews mit aktiven und ehemaligen Spitzenpolitikern sowie Journalisten überregionaler Leitmedien.

Extra resources for Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien

Sample text

492 ff. 61 Vgl. Kaas, K. P. (1991), S. 359; Adler, J. (1996), S. 44 ff. 62 Kaas, K. P. (1990a), S. 545. 34 Die Prinzipal-Agenten-Theorie Der Untersuchungsgegenstand der Prinzipal-Agenten-Theorie sind Auftragsbeziehungen zwischen zwei Wirtschaftssubjekten, mit einem Auftraggeber, dem sogenannten Prinzipal, und einem Auftragnehmer, dem sogenannten Agenten. 63 Ross betrachtet dabei ausschließlich Vertretungsverhältnisse 64 , Jensen und Meckling untersuchen allgemeiner sämtliche Auftraggeber-Auftrag- nehmer-Beziehungen 65 , während Sewing den Inhalt der Prinzipal-AgentenTheorie weit fasst und sämtliche Entscheidungen einer Partei, die sich auf die Zielerreichung einer anderen Partei auswirken, als Agency-Beziehung definiert.

An Antezedensbedingung(en) } Explanans (2) G 1, ••. , E Abb. 1: Gm Nomologische Hypothese(n) Explanadum: aus (1) und (2) deduzierte Aussage Formale Struktur der nomologisch-deduktiven Vorgehensweise nach HempeliOppenheim 25 Für die vorliegende Arbeit soll - soweit möglich - diese nomologisch-deduktive Vorgehensweise verfolgt werden. Im Folgenden gilt es deshalb, Explanans und Explananda zu konkretisieren. 23 Vgl. hierzu die Ausführungen bei Tunder, R. (2000), S. 20 ff. sowie die dort angegebene Literatur.

1994, S. 92. 13 Vgl. hierzu beispielsweise Backhaus, K. , in: ZfbF, 44. ,1992, S. ; Brockhoff, K. (1998): Ein salonfähiges Fach. 1998, Nr. 23, S. 54; Tietz, B. (1993b): Die bisherige und künftige Paradigmatik des Marketing in Theorie und Praxis - erster Teil: Zur bisherigen Entwicklung und derzeitigen Situation des Marketing, in: Marketing ZFP, 15. , Heft 3/1993, S. 151; Hunt, S. D. (1992) For Reason and Realism in Marketing, in: Journal of Marketing, 56. , April 1992, S. 89; Arndt, J. (1985): On Making Marketing Science More Scientific.

Download PDF sample

Alternative Distributionswege für pharmazeutische Produkte: Eine empirische Analyse nachfragerelevanter Entscheidungskriterien by Angelika Kunz


by George
4.5

Rated 4.77 of 5 – based on 11 votes